Woman

Thylane Blondeau: „Spielen ermöglicht es mir zu relaxen“

von Mathilde Berthier, France
11.09.2017
In Südfrankreich einwohnend, hat sie jedoch alles, was eine echte Pariserin hat. Das Modell, das im äußerst jungen Alter ihren beruflichen Weg anhob, das das millennare Phänomen sozialer Netzwerke präsentiert, inkarniert "L'Officiel", mit der neuen Tasche "Bancroft" von Michael Kors in der Hand, unvergänglich schick und zugleich modern, wodurch sich die Lichterstadt  kennzeichnet.

Fotografie von Daniyel Lowden
Styling von Vanessa Bellugeon
Text von Mathilde Verthier
Frisur von Mickael Jauneau
Make
- up von Gregoris Pyrpylis
Mia Dabrowski Fotoassistentin
Styling Assistent Damèse Savidan
In Zusammenarbeit mit Michael Kors

Ihr zu begegnen ist es wie ein Geheimnis zu entdecken. Die 16-jährige Gymnasiastin, von typischen Problemen ihres Alters eingespinnt... und zugleich die neue Star von der Instagram-Community: 1,3 Millionen Followers folgen Thylane Blondeau. Ihre Facebook - Seite zeigt 120.000 Abonnenten und ihr Twitter - Account fast 30.000. "Jugendliche sollten wissen, dass das Modellbusiness eine echte Arbeit ist, die viel Konzentration erfordert. Und einen Urlaub nehme ich selten„, kommentiert Thylane. Mit 4 Jahren dringt die Mode mit einer Sturzflut in ihre Welt ein. Im Jahr 2005 war sie bereits auf dem Podium, defilierend für Jean Paul Gaultier. Mit 12 gewann sie eine Kampagne für Ralph Lauren und wurde auf dem Cover des Jalouse Magazins plaziert, das der „neuen Kate Moss“ gewidmet wurde. Vier Jahre später reihte sie sich den IMG Models an.

„Bei meinem ersten Filmfestival in Cannes war ich gar nicht gestresst. Ich hatte viel mehr Stress beim zweiten“

Das jüngste in der Geschichte von L'Oreal Paris Brandgesicht war ein Top - Experiment,  als es zum ersten Mal die Stufen des Festivalpalastes in Cannes im Mai 2016 stieg: „Bei meinem ersten Festival war ich gar nicht gestresst. Ich hatte viel mehr Stress beim zweiten, weil ich zweimal die Treppen steigen musste ... und dann wurde ich in diesem Jahr zum offiziellen Brandgesicht von L'Oreal Paris festgelegt. Im vergangenen Jahr wurde ich nur eingeladen." In Cannes fühlt sich Thylane wie zu Hause. Sie wuchs auf und  lebt immer noch in der südlichen Sonne am Stadtrand von Aix-en-Provence - „ein kleines Paradies im Wald“ - wo sie Fernunterricht nimmt, Klavier und sogar ein wenig auch Tanzen übt und dann geniesst sie noch Pretty Little LiarsOrange Is the New Black oder The Walking Dead. Wenn es um Filme geht, mag sie Luc Besson, Josh Boone und Christian Duguay, der ihr ihre erste Rolle im großen Kino in "Belle und Sebastian" anbot, die Abenteuersgeschichte aus dem Jahr 2015.

„Ich war die jüngste Studentin des Konservatoriums Aix in der Fachrichtung Dramatische Kunst. Ich nahm auch Klavierunterricht innerhalb von fünf Jahren. Spielen ermöglicht es mir zu relaxen. "

Fern davon, eine Marotte zu sein, eher eine Komödie, mit Musik, einer ihrer Leidenschaften: „Ich war die jüngste Studentin des Konservatoriums Aix in der Fachrichtung Dramatische Kunst. Ich nahm auch innerhalb von fünf Jahren Klavierunterricht. Spielen ermöglicht es mir zu relaxen. „Was sie wirklich faszinierend macht, ist ihre Offenherzigkeit. Da Thylane spricht wie sie singt, ohne Filter, ihre Arbeit nimmt  sie „sehr ernst“, ihre Routine in Aix, ihr Weihnachten in Kalifornien und ihre 4-100 Sachen in Paris, das sie jeden Monat beruflich besuchen muss. Ob sie dort ihr Leben sieht? „Ich habe in Paris als kleines Mädchen gelebt. Wenn ich heute die Gelegenheit hätte, würde ich sie nutzen, um meinen Freunden näherzustehen." Bis dahin steht es noch ihr und ihrem Team an, "hochzuklettern".  ... und Thylane wächst auf.

Le Paris de Thylane Blondeau

Wie hast Du Paris zum ersten Mal entdeckt? 

Ohne Zweifel, zum Zeitpunkt der Parade Jean Paul Gaultier. Ich war klein, musste noch im Kindergarten sein.

Welche Gallionsfiguren repräsentieren für Dich Paris auf die farbigste Weise?

Sophie Marceau und Coco Chanel.

Wo geniesst Du am liebsten dein Frühstück in der Hauptstadt?

Im Hotel Plaza Athenee.

Und wer kann sich an Deinem Besuch am Mittag weiden?

Chez Colette, die Water Bar. Ich esse entweder einen Salat oder einen Nudelauflauf!

Und wo würdest Du dich am allerliebsten am Abendessen laben?

Bei Matsuhisa im Royal Monceau. Nobu kocht das beste Sushi mit Avokado und Lachs.

Wo würdest Du gerne einen Einkaufsbummel unternehmen?

Colette, denn ich habe alles in der Hand. Ich laufe oft bei Topshop Galeries Lafayette.

Das Museum, von dem Du nie genug hättest?

Das Palais de Tokyo.

Ein Stadtteil, in dem Du gerne leben möchtest?

Rund um den Platz Victor Hugo im 16. Arrondissement. Es ist ein grüner Ort, nicht zu urbanisiert.

Würdest Du gern Paris in der Vergangenheit entdecken?

Ich fühle mich in meiner Zeit wirklich angenehm. Ich würde es gegen nichts anderes eintauschen.

Instagram: @thylaneblondeau
Sammlung
, die auf michaelkors.com und Michael Kors Boutiquen in Paris, Cannes, Nizza und Lyon.
Sehen
Sie das Video von Thylane auf www.lofficiel.com

Artikel teilen

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel