Burberrys neue Fashion-Strategie: From Runway to Reality

05.02.2016

[caption id="attachment_9448" align="alignnone" ]Burberry ©instagram/burberry[/caption] Burberry kündigt eine große Veränderung in seinem Mode-Kalender an: Ab September wird das britische Luxuslabel nur noch zwei Runway-Shows pro Jahr zeigen Nachdem Burberry bereits im November seine verschiedenen Linien (Brit, Prorsum und London) in einem Label vereint hat, ließ das britische Traditionshaus Burberry heute Morgen verlauten, dass es zukünftig auch seine Männer- und Frauenkollektionen gemeinsam präsentieren wird – jeweils im Februar und September eines Jahres. Eine Maßnahme, die sinnbildlich für das innovative Marketing-Konzept von Christopher Bailey steht. Gegenüber Imran Amed und Kate Abnett erklärt der Burberry Creative Director im heutigen "Business of Fashion" Interview: "From livestreaming, to runway made-to-order, or something I call “Tweetwalk” where we launched the collection on Twitter, it’s been an evolutionary development." Zudem orientiert sich das neue Show-Format in erster Linie an den Bedürfnissen der internationalen Kundschaft und folgt dem "See now, buy now"-Konzept: So werden die Kollektionsteile direkt nach ihrer Präsentation auf dem Runway in den Stores erhältlich sein – und in den parallel erscheinenden Kampagnen beworben. From Runway to Reality, sozusagen. Bailey begründet seine Entscheidung wie folgt: "You’re creating all this energy around [a show], and then you close the doors and say, ‘Forget about it now because it won’t be in the stores for five or six months. [...] This is certainly a big step for us, because it is absolutely shifting the way that we work. I hope that what we’ll be able to do is create a fashion moment that feels relevant when the customer actually sees it, rather than telling him or her they’ve got to wait until five or six months after we’ve excited them." Wir sind gespannt, welche Designer diesem Konzept folgen werden: So kündigte auch Tom Ford gerade in einem offiziellen Statement an, seine F/W16-Kollektion zeitgleich zu ihrem Store-Release erst im September auf dem Laufsteg zu zeigen. Der kommende Herbst dürfte also mit Spannung erwartet werden. Kommt jetzt die große Auflösung der Saisons? Das ausführliche Interview mit Christopher Bailey gibt es hier.