Die Liste: It's a Wrap!

28.04.2017

[caption id="attachment_42410" align="alignnone" ]wickelkleider-shopping-trend-sommer-2017-outfit-lofficiel © Réalisation[/caption] Havanna Nights und Rüschenträume. Das Wickelkleid kehrt zurück in die Kleiderschränke. Schuld daran hat Réalisation. Das amerikanische Label verdreht der Modewelt den Kopf – und die großen Ketten ziehen nach. Aber funktioniert das zarte Dress abseits von Palmen und Strand im Alltag überhaupt? Von Zeit zu Zeit passiert es, dass ein kleines Label großen Designernamen den Rang abläuft. Wenn das auch noch mit der Etablierung neuer Trends einhergeht, scheint der Clou perfekt. Die Rede ist vom Wickelkleid, Neudeutsch inzwischen auch als Wrap Dress bezeichnet, und beschert hat uns das Ganze die hierzulande bisher eher unbekannte Marke Réalisation. Schon seit Wochen liebäugeln "Influencer" wie Modefans auf Instagram mit den zuckersüßen Kleidchen, die wahlweise in knalligem Rot, tiefdunklem Blau oder unschuldigem Weiß daherkommen und alle mindestens zwei Dinge gemeinsam haben: verspielte Muster und auffällige Rüschenvolants an Brust und Saum. Das erinnert an Urlaub unter Palmen, zaubert kubanische Rhythmen ins Ohr und entführt uns gedanklich in die Ferne. Einem ähnlichen Prinzip folgen auch die Frühjahr-/Sommerkollektionen von Dolce & Gabbana, Isa Arfen oder Valentino sowie natürlich die Cruise Collection von Chanel. Sie alle präsentieren Looks, mit denen wir dem Alltag zumindest für einen kurzen Moment den Rücken kehren, um die weite Welt zu entdecken. Vor allem der Süden hat es uns dabei angetan: Kuba, Marrakesch, Mexiko. Da trifft Salsa auf Folklore und traditionelles Handwerk auf opulente Muster und knallige Farben. Statt im Bürostress zu verzweifeln, dürfen wir ab sofort von weißem Sandstrand träumen und gedanklich Cocktails schlürfen, wo sonst nur lascher Automatenkaffee zu ergattern ist. Stehen 2017 also alle Zeichen auf Fernweh, Alltagsflucht und Abenteuerlust? Vielleicht. Mindestens aber kristallisiert sich der Versuch heraus, der Realität mit all ihrer gegenwärtigen Unbeständigkeit etwas Schönes, etwas Gutes abzugewinnen. Wer hat da schon noch Lust auf nüchterne Antimode à la Vetements. Obwohl auch das Wickelkleid seine Anleihen in den 1990ern und 2000er Jahren hat, will es am Ende genau das Gegenteil zu zerschlissener und Tribal-Sweater sein. Hier dreht sich alles um Weiblichkeit. Eine, die mit der verführerischen Raffinesse Lolitas daherkommt. Wie einst die Hauptfigur in Nabokovs Roman versteht sich nämlich auch das Wickelkleid besonders gut darin, die äußeren Reize zu betonen, manchmal Nacktheit zu suggerieren, wo eigentlich keine ist und durch die Anleihen des Romantisch-Verspielten dabei gleichzeitig vollkommen lieblich bis unschuldig zu wirken. Anders ausgedrückt: Das Wrap Dress hat uns klammheimlich um den Finger gewickelt und wir sind ihm verfallen. Mit ihm werden auch wir automatisch zum Blickfang. Das gilt von Havanna bis Hamburg, wobei die Umgebung hier die Wirkung macht. Auf einen Versuch lassen wir es gerne ankommen und haben die schönsten Modelle der Saison schon einmal herausgesucht – für beide Sorten Modefans, Minimalisten und Romantiker: wickelkleider-shopping-trend-sommer-2017-outfit-lofficiel Kleid von Réalisation, etwa 165 Euro wickelkleider-shopping-trend-sommer-2017-outfit-lofficiel Kleid von COS, etwa 79 Euro wickelkleider-shopping-trend-sommer-2017-outfit-lofficiel Kleid von Zara, etwa 50 Euro Lofficiel_wickelkleider_hmpunkte Kleid von H&M, etwa 35 Euro wickelkleider-shopping-trend-sommer-2017-outfit-lofficiel Maxikleid von Rosie Assoulin, etwa 1.585 Euro Lofficiel_wickelkleider_reformation Kleid mit Muster von Reformation, etwa 230 Euro Lofficiel_Wickelkleider_ganni Kurzes Kleid von Ganni, etwa 190 Euro   wickelkleider-shopping-trend-sommer-2017-outfit-lofficiel Kleid von Mara Hoffman, etwa 550 Euro   wickelkleider-shopping-trend-sommer-2017-outfit-lofficiel Kurzes Kleid von Isabel Marant Étoile, etwa 430 Euro wickelkleider-shopping-trend-sommer-2017-outfit-lofficiel Maxikleid von & Other Stories, etwa 75 Euro wickelkleider-shopping-trend-sommer-2017-outfit-lofficiel Kleid von Mango, etwa 60 Euro wickelkleider-shopping-trend-sommer-2017-outfit-lofficiel Kleid von Reformation, etwa 200 Euro