Focus On: Haeckels

17.11.2015

[caption id="attachment_344" align="alignnone" ]00_HEADER_haeckels-products ©haeckels.co.uk[/caption] Taucht man in die Welt von Haeckels ein, meint man in ein vergangenes Jahrhundert zu reisen. In einem Labor auf einem Kreidefelsen an der Steilküste von Margate in England, kreiert Dom Bridges handgemachte Gesichtspflege und Düfte mit viel Liebe fürs Detail aber vor allem für die unberührte Natur, die ihn dort umgibt. Haeckels verfügt über eine von zwei Lizenzen für Algenernte in England und da Kreidefelsen ein besonderer Nährboden für seltene Algenarten sind, werden diese tonnenweise an der Küste von Margate angespült. Bridges hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese wie seinen eigenen Garten zu pflegen. Desillusioniert vom Ethos großer Kosmetikhersteller entschloss sich der Filmemacher dazu, die Algenvielfalt in Margate zu nutzen und daraus Pflegeprodukte herzustellen. Seit 2012 betreibt er sein Labor dort. [caption id="attachment_347" align="alignnone" ]haeckels-labor ©haeckels.co.uk[/caption] Die Thalassotherapie ist die Grundlage auf der Dom Bridges seine Kosmetik und Körperpflege aufbaut. Algen, Meerwasser, Schlamm und Mineralien helfen erwiesen und auf natürlichste Art und Weise bei Probleme wie Hautirritationen, Stress und Durchblutungsstörungen. Zudem benutzt Bridges natürliche Antioxidantien, die er im Grünen direkt vor seiner Haustür findet. Neben eher klassischen Produkten wie der Seaweed Facial Masque (aus Zeolith- und Seetangpulver) oder dem Sailors Beard Oil (mit Sandelholz, Neroli und Meeresalgen), sind im Labor auf der Steilküste einzigartige Produkte entstanden, deren Inhaltsstoffe zu 100% natürlich sind und alle aus dem Umkreis von Margate stammen: Das Traditional Seaweed Bath aus Blasentang, beugt Hautalterung, Cellulite und Arthritis vor. Man gibt die getrockneten Algen in heißes Badewasser damit sie sich mit Flüssigkeit vollsaugen. Kreidefelsen bestimmen das Bild der englischen Küste. Haeckels nutzt diese Kreide zum Verbreiten von Raumduft: Hierfür den Chalk Room Diffuser in eine Schale stellen und 50ml des Öls (duftet nach Meerlavendel und frisch geschnittenen Wildgräsern) hinein tropfen. Die Kreide nimmt das Öl auf und verströmt den Duft langsam im Raum. Für die Herstellung der Smudge Sticks werden frisch gepflückte Kräuter aus einem Gemeinschaftsgarten in der Nähe das Labors zusammengebunden und anschließend im Dunkeln getrocknet. So behalten sie ihre natürliche Farbe. Seit Jahrhunderten werden diese Kräuterbündel in traditionellen religiösen Rauchzeremonien verwendet, um die Luft zu reinigen und negative Energie zu vertreiben. Die Zusammenstellung der Sticks variiert, es wird verwendet was gerade an der Küste von Margate wächst. Die Parfums von Haeckels sind absolut einzigartig, quasi ein duftendener Schnappschuss des Ortes, an dem die Inhaltsstoffe gepflückt wurden. Auf jedem Parfümflakon sind die GPS Koordinaten eingraviert und das Datum der Ernte sowie die Temperatur von jenem Tag vermerkt. Das Eau De Parfum GPS 8’27’’E riecht zum Beispiel nach einem sonnigen Tag im Juli - nach der Frische von Kirschäpfeln, saftigem Gras und Farnspitzen, duftender Wildrose und einem Holzfeuer, das in der Ferne brennt. [gallery caption="©haeckels.co.uk" ids="350,348,345,346"]     Autorin: Julia Heifer