Focus On: R.EH

25.11.2016

[caption id="attachment_31150" align="alignnone" ]focus-on-r-eh-nachhaltiges-label-lofficiel Fotos: Louis Vignat[/caption] Momentan läuft die Mode einen Marathon – ohne Ziel in Sicht. Das nachhaltige Label R.EH präsentiert einen Gegenentwurf Form follows Function – follows Season? So oder so ähnlich könnte der Bauhaus-Grundsatz wohl auf einige modische Entwürfe der heutigen Zeit angewendet werden. Wir kaufen und sortieren aus, im Akkord, und die Saisons scheinen nicht mehr durch Jahreszeiten, sondern nur die Spanne zwischen den SALE-Schildern im Schaufenster bestimmt. Ein bisschen wie ein sich ewig weiter drehendes Hamsterrad, das wir selbst nur immer schneller werden lassen. Zeit zum Luft holen bleibt da kaum – dabei ist es doch genau das, was immer mehr Marken und Modekenner proklamieren. Einen Gang runterschalten, sich wieder wirklich mit der Mode auseinandersetzen, die wir schließlich jeden Tag am Körper tragen und doch so gerne während der Fashion Weeks verfolgen. [caption id="attachment_31144" align="alignnone" ]focus-on-r-eh-nachhaltiges-label-lofficiel Fotos: Louis Vignat[/caption] Auch das Label R.EH hat sich diesen Denkansatz zum Vorsatz gemacht – mit Produkten, die neben Kleidung auch Accessoires und Interior mit einschließen, in Deutschland und Peru nachhaltig produziert wurden und wie ein schwerer Stein dem mitreißenden Strom der Zeit trotzen sollen. Denn was, hat sich die am Central Saint Martins ausgebildete Gründerin von R.EH gefragt, wissen wir in unserem Kleiderschrank heute wirklich noch zu schätzen? Mit dem Bauhaus-Credo im Hinterkopf entworfen, sind ihre Antwort Designs, die sowohl von Männern als auch Frauen getragen werden können, in niedrigen Auflagen produziert werden, unabhängig von saisonalen Kollektionen funktionieren und keine Geheimnisse haben. Denn: Im Online-Shop des Labels werden Infos wie Herstellungskosten oder Produktionszeiten offengelegt – und der Kleidung so eine hoffentlich nicht so kleine Verschnaufpause gegönnt. [caption id="attachment_31145" align="alignnone" ]focus-on-r-eh-nachhaltiges-label-lofficiel Fotos: Louis Vignat. Furgora Hat von Kangol[/caption] [caption id="attachment_31154" align="alignnone" ]focus-on-r-eh-nachhaltiges-label-lofficiel Fotos: Louis Vignat[/caption] [caption id="attachment_31146" align="alignnone" ]focus-on-r-eh-nachhaltiges-label-lofficiel Fotos: Louis Vignat[/caption] [caption id="attachment_31147" align="alignnone" ]focus-on-r-eh-nachhaltiges-label-lofficiel Fotos: Louis Vignat[/caption] [caption id="attachment_31148" align="alignnone" ]focus-on-r-eh-nachhaltiges-label-lofficiel Fotos: Louis Vignat[/caption] [caption id="attachment_31149" align="alignnone" ]focus-on-r-eh-nachhaltiges-label-lofficiel Fotos: Louis Vignat[/caption] Credits Fotograf: Louis Vignat Model: Tatiana @m4 models management, Wiebke @RM Berlin, Marius Funk, Jaakko Eino Kalevi Styling: Tanka Art Direction: Eliza Helmerich