Editorial: Die Kunst des Nichtstuns

09.09.2016

[caption id="attachment_24977" align="alignnone" ]lofficiel-luxottica-video Sehbrille "Round Metal" von Ray-Ban, ca. 165 Euro © Amilcare Canali[/caption] Die Leichtigkeit des Seins ist nicht unerträglich, sondern unvermeidlich – Vorhang auf für die erste Episode unserer vierteiligen Video-Editorial-Serie Eyes on Metal Wir finden uns in einem Raum, in dem die Zeit still steht und die Stille fast schon greifbar scheint. In dem Stunden zu Sekunden und Rumhängen zur wichtigsten aller Beschäftigungen wird. Zwischen Bücherwänden und Holzvertäfelungen lässt ein Zwillingspaar den Nachmittag verstreichen wie es nur Jugendliche können – unbekümmert, sorglos, frei. Sie lassen die Füße baumeln und die Arme hängen, den Blick über das Nichts schweifen. Ein Platz, mehr Parallelwelt als Außenwelt, mehr Fantasie als Realität, durchzogen von Klavier- und Farbtönen, die sich zurücknehmen und der vermeintlichen Langeweile den Vortritt lassen. Doch manchmal ist geteilte Langeweile halbe Langeweile und gemeinsames Schweigen das Gegenteil von Einsamkeit. Credits Regie: Marco Adamo Graziosi und Maria Host-Ivessich Kamera: Amilcare Canali Mode: Ludovica Nanni Darstellerinnen: Guenda und Greta Mariotti Haare und Make Up: Serena Congiu Ton: Kai Engel “April” Produktion: Elisa Ruggieri - In Kooperation mit Luxottica -