Trendgetränk Tee

17.11.2015

[caption id="attachment_244" align="alignnone" ]00_Header_Credit_Paper_and_Tea_Be-BopTravelSet ©P&T[/caption] Tee überall: Kaffeespezialitäten bekommen ernst zu nehmende Konkurrenz Ingwer- und Pfefferminztee, Chai und Matcha-Latte: Die Ersatzmöglichkeiten für Milchschaumkunst und Café Latte mit Sojamilch müssen sich nicht verstecken und sind unter Umständen auch noch gesünder. Das Bewusstsein, sich möglichst optimal zu erähren und dem Körper das zu geben, was er braucht, um möglichst fit und leistungsfähig zu sein, erfreut sich wachsender Beliebtheit und bringt den ein oder anderen dazu, alte Gewohnheiten über Bord zu werfen. Neben Geschmack und Qualität von Lebensmitteln, spielen auch Herkunftsland und Produktionsbedingungen eine immer größere Rolle. Aspekte, die bei Tee an sich sowieso im Vordergrund stehen. Der Oxidationsgrad sowie Fermentation, Welken und Trocknen der Teeblätter haben direkten Einfluss auf den Geschmack des Getränkes und stehen damit im Fokus des Verarbeitungsprozesses. Die wachsende Nachfrage nach Teegrtänken haben einen angenehmen Nebeneffekt: In Berlin, New York und weiteren Metropolen eröffnen immer mehr Stand-Alone-Teeshops, in denen man den Durst auf das spezielle Getränk stillen kann. [caption id="attachment_245" align="alignnone" ]01_Postcard_Tea ©Postcard Teas[/caption] In London, dem Zentrum britischer Teatime-Tradition, hat es sich Timothy D’Offay zur Aufgabe gemacht, in seinem Shop Postcard Tea seinen Kunden nicht nur Tee, sondern vor allem die Geschichte der Produzenten näherzubringen. Er war einer der Ersten, der explizite Angaben über Ursprung und Qualität seiner Tees mit auf die Verpackung schrieb. Heute konzentriert er sich auf die Förderung von Teebauern, die auf kleinen Plantagen unter 60.000 Quadratmetern arbeiten und möchte seinen Teil zur Bekämpfung der Landflucht in asiatischen Provinzen beitragen und somit seine geliebte Teetradition schützen. Postcard Tea bietet zudem diese hübsche Geschenkidee: Online kann man seinen Lieblingstee auswählen und samt Gruß und Postkarte weltweit versenden. [caption id="attachment_242" align="alignnone" ]04_Bellocq_Still_CREDIT_Anna_Williams ©Bellocq[/caption] Die wohl charmanteste und most fashionable Tea Boutique ist jene von Bellocq, versteckt in Greenpoint, Brooklyn. Mit viel Liebe fürs Detail haben Foodstylistin Heidi Johannsen Stewart und Produktdesigner Michael Shannon einen traumhaften Ort geschaffen, an dem sie ihrer Leidenschaft für Tee nachgehen und diese mit ihren Gästen teilen. Ein Ort, an dem die Hektik New Yorks draußen bleibt und die Uhren etwas langsamer zu ticken scheinen. Auf rosafarbenen Samtsofas, umringt von Pflanzen und duftenden Kerzen kann man hier hochwertige und exklusive Tees sowie Eigenkreationen kosten, wie zum Beispiel Christmas Blend mit indischem Schwarztee, Rose, Vanille und Gewürzen oder The Earl Grey, Ceylon-Tee mit blauen Kornblumen und natürlicher Bergamotte Essenz aus Sizilien. Die Teeblätter werden in großen gelben Dosen aufbewahrt. (Video von Bellocq) [caption id="attachment_243" align="alignnone" ]05_Lov_Organic ©PR[/caption] Skandinavien ist nicht unbedingt die Region, die einem beim Thema Tee in den Sinn kommt. Doch Streneköche wie Magnus Nilsson und René Redzepi revolutionieren aktuell die nordische Küche und machen Essen und Trinken im Einklang mit der Natur zum Top-Thema der Gastronomie. LØV, was auf Norwegisch Blatt bedeutet, kombiniert das Angebot von feinsten Bio-Tees mit skandinavischem Design und umweltfreundlicher Verpackung. Die Gedanke, die Natur im Großstadtalltag nicht ganz zu vergessen und sich bei aller Hektik immer wieder Momente der Ruhe zu gönnen, ist einer der Leitgedanken bei LØV. Tee als kleiner Helfer zur Entschleunigung quasi. Passend zur kalten Jahreszeit:Winter in LØV mit Kakaoschalen, Zimt, schwarzem Tee, Ingwer und Süßholz. Neuerfindungen wie Bio-Gemüsetees mit Rote Beete- oder Spinatgeschmack und Vodka Tea Infusion Kits, wie Himalaya Vanilla oder Golden Earl von Paper and Tea machen neugierig. Ohne Frage: Tee wird wieder zum Genussmittel!   Weitere Teesorten oder Labels, die beachtenswert sind: Pukka Herbs Cupper Tea Paper & Tea (mit Store in Berlin)   Autorin Julia Heifer