Popkultur

Vorfreude ist die schönste Freude

Jeden Tag eine kleine Überraschung – die tollsten Adventskalender für eine noch schönere Vorweihnachtszeit
Reading time 1 minutes

Seine Ursprünge reichen zurück bis ins 19. Jahrhundert. Der erste selbst gebastelte Adventskalender stammt wahrscheinlich aus dem Jahr 1851. Der Schriftsteller Thomas Mann beschreibt in seinem Roman Buddenbrooks den Advent des Jahres 1869, in dem der kleine Hanno das Nahen der Weihnachtszeit auf einem von der Kinderfrau angefertigten Abreißkalender verfolgt. Weitere Formen des Adventskalenders waren die Weihnachtsuhr oder eine Adventskerze, die jeden Tag bis zur nächsten Markierung abgebrannt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg war der Wunsch nach einer heilen Welt so groß, dass bereits 1945 schon wieder die ersten Kalender produziert wurden. In en 50er-Jahren erlebte der Adventskalender einen wahren Boom, meist zeigte er eine verschneite Winterlandschaft und war mit Süßigkeiten gefüllt. Mittlerweile lässt sich keine Marke mehr das gute Geschäft mit der Vorfreude entgehen. Egal, ob Kosmetik von Babor, Diptyque oder Kiehl’s, für gourmetverrückte von Grillido oder mit edlem Schmuck von Ariane Ernst – die Auswahl ist schier unendlich. Viel Spaß beim Türchen öffnen.

Aufmacher-Credit: Niche-Beauty

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel