Popkultur

Coole Töne

Nach ihrem Überhit »Bist du down?« veröffentlicht Ace Tee nun ihren neuesten Song
Reading time 1 minutes

Vor drei Jahren wurde ihr R'n'B-Song »Bist du down?« durch einen Tweed einer kanadischen Twitterin zu einem viralen Hit in den USA. Ace Tee, die mit bürgerlichem Namen Tarin Wilda heißt, drehte das Video dazu mit Freunden unter einer Eisenbahnbrücke im Hamburger Stadtteil Altona und schaffte damit sogar, dass sich die amerikanische Vogue darüber informierte, wer denn für das Styling zuständig gewesen ist – ebenfalls die 27-Jährige. Die Outfits von Ace Tee und ihren Freunden sahen aus, wie aus einer anderen Zeit: XXL-Parkas, Anglerhüte, Fila-Sweatshirts, Jeanswesten und Mom-Jeans - stilsicherer konnte man die Neunziger nicht stylen und das kam in den USA an. Da störte es auch nicht, dass sie auf deutsch singt.

Wer in den letzten Wochen hin und wieder mal auf die Instagram-Seite von Ace Tee war weiß, dass die Hamburgerin endlich wieder an neuer Musik arbeitet. Drei Jahre nach dem Überhype mit »Bist du down?« und Features auf den Alben von ihrem Kollabopartner, CRO und Kalim, veröffentlicht Ace Tee am 25. September 2020 die EP »X«. Als erster Vorgeschmack erscheint jetzt die Single »Hunnies«. Mit soften Gitarren-Samples, 808-Drums und coolen Outfits macht Ace Tee unmissverständlich klar, dass sie sich ihrem Stil treu bleibt. »Grown ass woman shit«, wie Ace Tee selbst sagt – und von genau dem dürfte es in den nächsten Wochen noch mehr geben.

/

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel