Popkultur

Chanel x Tilda Swinton für "Okja"

Netflix kann sich mittlerweile die Kostümdesigner für ihre Eigenproduktionen aussuchen

An den Dreharbeiten zu dem neuen Film "Okja" des südkoreanischen Filmemachers Chung Hon Mo mit Tilda Swinton und Jake Gyllenhaal in den Hauptrollen waren auch berühmte Modehäuser beteiligt. Für die Garderobe der Lucy Mirando, gespielt von Swinton, war Chanel zuständigt – die Schauspielerin ist seit langem eine Freundin des Pariser Modehauses. Das Kostüm von Chanel erscheint zweimal im Film:  zunächst als klassische hellrosa Tweed-Jacke und dann  in Form eines Kleides, das auf einer Kreuzfahrtshow von Chanel in Seoul 2016 gezeigt wurde.

Tilda war damals bei dieser Show zu Gast. Als die Kostümbildnerin Ketrin Dzhordzh ihr das Kleid präsentierte, erkannte die Schauspielerin es sofort. Das Kleidungsstück ähnelt einem traditionellen koreanischen Hanbok - dieses Modell war der Abschluss der Show in Seoul.

Die Schauspielerin und Chanel verknüpfen langjährige Beziehungen. Im Jahr 2013 wurde Tilda das Gesicht einer Werbekampagne von Karl Lagerfeld. Darüber hinaus erscheint Swinton regelmäßig auf dem roten Teppich in Chanel-Roben – für die Präsentation von „Okja“ wählte die Schauspielerin einen Anzug der französischen Marke.

Chanel Métiers d'Art Collection

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel