Man

Zeit für ihn

MR PORTER setzt das Thema psychische Gesundheit von Männern in den Mittelpunkt
Reading time 2 minutes

Das traditionelle Bild von Männern ist geprägt von Stärke. Im Alltag verhält sich das vermeintlich stärkere Geschlecht oft weniger gesundheitsbewusst als die Frauen. Achtsamkeit und Aufmerksamkeit für den eigenen Körper werden weniger wichtig eingestuft und die Bereitschaft, Risiken einzugehen ist höher. Männer achten weniger auf den eigenen Gesundheitszustand und nehmen seltener an Angeboten zur Gesundheitsförderung teil, die Ernährung ist oft weniger gesund, der Alkoholkonsum ist häufiger riskant. Zudem bestehen auch geschlechtsspezifische Unterschiede bei psychischen Erkrankungen. Zwar werden starke Stressbelastungen oder Depressionen bei Männern in Deutschland seltener diagnostiziert als bei Frauen, doch rund drei Viertel aller Suizide entfallen auf Männer. Fast jeder 50. Todesfall eines Mannes ist eine Selbsttötung. Die häufigsten Ursachen dafür sind Leistungsdruck, ständige Erreichbarkeit und soziale Krisen.

Rund um den Welttag der psychischen Gesundheit am 10. Oktober und zur Feier des ersten Jahrestags von MR PORTER Health In Mind, der Content- und Spendeninitiative, die Männern zu einem glücklicheren, gesünderen und erfüllteren Leben verhelfen will, lanciert  der Luxus-Männermode-Onlineshop mit #TIMEwithHIM eine Website und eine Social Media-Initiative. Das Hauptziel ist es, den Diskurs über die psychische Gesundheit zu normalisieren – oder einfacher gesagt: das Gespräch darüber, wie wir uns fühlen. Durch die Aktion soll das Bewusstsein für die psychische Gesundheit von Männern geschärft und die Kraft von Freundschaft hervorgehoben werden. Um diese Botschaft zu verbreiten, ermutigt MR PORTER sein Netzwerk von Freunden, sich zu engagieren und deutlich zu machen, wie wichtig es ist, miteinander in Verbindung zu bleiben.

/

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel