Man

Stockholms Ode an den skandinavischen Mann

Gestern Abend zelebrierte die Fashion Plattform »Scandinavian Man« 25 nordische Labels in einer Runway Show über den Dächern der schwedischen Hauptstadt
Reading time 2 minutes

Kaum eine Region wird international so für ihren Stil gefeiert wie Skandinavien. Cleane Looks, coole Shapes, klare Farben. Mit »Scandinavian Man« gibt es seit 2017 eine Plattform, die den angesagtesten Brands die Möglichkeit bietet, sich zu präsentieren und dem unverwechselbaren Style der Skandinavier sowohl offline wie online Tribut zollt.

Das Unternehmen hat sich vom Modemagazin mit Coffee-Table-Appeal zum digitalen Medienhaus entwickelt. Mit der Fashion Show, die Mittwochabend unter dem Motto »Retired Youth« in Stockholm stattfand, feierte Chefredakteur Konrad Olsson den Launch des eigenen Online-Shops. Sämtliche Looks, die auf dem Runway zu sehen waren, konnten direkt im Anschluss geshoppt werden. Zu den Labels zählen unter anderem Tiger of Sweden, Samsøe & Samsøe, Björn Borg und Haglöfs. »Neunziger Jahre Vibes, die TV-Serie Friends, Larry Clarks Film Kids und der Street Style aus Tokyo dienten als Inspiration. Die Kollektion ist vielfältig, inklusiv und tragbar. Sie ist ein zeitgenössischer Blick auf den skandinavischen Mann«, so Olsson.

Präsentiert wurden die Outfits von Modellen der Agentur »Kult Models«. Das 2001 in Hamburg gegründete Business mit Dependancen in Australien, Südafrika und Österreich hatte gestern neben seiner Show noch etwas zu feiern: sein frisch eröffnetes Office in Stockholm.

/

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel