Food

Jahrgänge für Millennials

Weg vom angestaubten Image – Wyne bietet leckere Tropfen für junge WeinliebhaberInnen
Reading time 2 minutes

Die Weinwirtschaft war lange Zeit von Männern dominiert. Große Weingüter wurden meist vom Vater an den Sohn weitergegeben. Doch immer mehr Winzerinnen machen von sich reden. Dabei hat der Vormarsch nichts mit dem Geschlecht zu tun, sondern einfach mit der Tatsache, dass sie gute Weine machen und damit Preise und Auszeichnungen abräumen. Sie sorgen nicht nur für tolle Tropfen, sondern bringen auch neue spannende Ansätze in das häufig etwas altertümliche Metier.

Eine von ihnen ist Nelly Fischer. Sie ist Winzerin mit Studienabschluss in internationaler Weinwirtschaft und CEO von wyne. Mit dem Start-up verfolgt sie einen völlig neuen Ansatz. Sie stellt die neuen Wine Lover in den Mittelpunkt. Dazu hat sie mit ihrem Investorenteam eine klare, einfache Marke kreiert, bei der es nur um eines geht: leckeren Wein für Millennials, nicht für Kritiker. Dabei steht das Leben und das Lebensgefühl der Generation im Mittelpunkt. Dafür will Nelly die richtigen, hochwertigen Weine bieten und diese ausschließlich über Social Media Kanäle und Online vermarkten.

»Wie viele andere liebe auch ich guten Wein, bin aber oft vom Einkaufserlebnis enttäuscht. Die Weinwelt ist nach wie vor tradiert und spricht eher eine ältere, männliche Zielgruppe an«, so Fischer.

War bislang der Fokus auf männlich 50+, so sind es bei wyne die rund zwei Millionen New Wine Lovers mit einem Durchschnittsalter von 32 Jahren, von denen wiederum 62% weiblich sind. Aufgrund der Zusammenarbeit mit einem der innovativsten Big Data Analysten kennt das Unternehmen sie und ihre Interessen genau. Neu ist auch, dass bei der Vermarktung ein klarer Fokus auf Social Media und insbesondere auf Influencer gelegt wird, das Sortiment übersichtlich bleibt und man sich vollständig von der elitären, maskulinen Sprach- und Themenwelt rund um Kritikerbewertungen oder Auszeichnungen entfernt. Dennoch verfügen Nelly und ihr Team über Kompetenz. Sie selbst hat eine Ausbildung als Winzerin erfolgreich abgeschlossen, anschließend internationale Weinwirtschaft studiert und einige Jahre das Marketing für ein namhaftes Weingut gemacht.

Bei der Auswahl der Weine für das Sortiment geht Nelly Fischer auch einen nachhaltigen und verantwortungsbewussten Weg. So kommen die Weine vorrangig aus Deutschland und benachbarten europäischen Ländern, auf Weine aus Übersee wird aus CO2-Gesichtspunkten verzichtet. Die Weine werden ohne Zuckerzusatz und möglichst vegan ausgebaut. 

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel