Fashion

Very British

Never change a winning Team: Uniqlo und JW Anderson gehen in die nächste Runde
Reading time 2 minutes

Kleine, mit Efeu bewachsene Cottages aus Sandstein schmiegen sich in engen Gassen aneinander. Buschrosen und Rhododendron umranken die Gemäuer. In urigen Pubs werden zu würzigem Bier deftige Würste serviert. Die Cotwolds sind nur 90 Minuten vom pulsierenden London entfernt und eine komplett andere Welt. Hier ist England englischer als die Queen. Hier wird der englische Landhausstil gelebt. Die hügelige Gegend mit verwunschenen Flusstälern, die sich über rund 160 Kilometer erstreckt und im Mittelalter der Mittelpunkt eines blühenden Wollhandels war, ist einer der Lieblingsorte der englischen Promis. Fernab vom trubeligen London zelebrieren Liz Hurley, Kate Moss & Co. einen lässig-luxuriösen Lebensstil.

Und genau diesen greift die Kollektion auf, die der aus Nordirland stammende Desiger JW Anderson mit der japanischen Marke Uniqlo designt hat. Die neue Linie vereint Funktionalität und Detailliebe von LifeWear mit Jonathans besonderer Auffassung traditionell britischer Muster wie Gingham, Karos und Patchwork. Bereits seit 2017 kooperiert Anderson mit den Japanern.

»Ich freue mich schon, wenn unsere neue gemeinsame Kollektion mit UNIQLO in den Stores erhältlich ist. Sie fühlt sich neu und frisch an, hat aber trotzdem die klassischen JW Anderson Merkmale. Durch die Ergänzung der Kinderkollektion ist wirklich für JEDEN etwas dabei«, so der Modemacher.

Ab dem 12. März ist die Kollektion online und im Flagship Store in der Tauentzienstraße in Berlin erhältlich.

/

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel