Fashion

Resident Fashion: Max Mara Resort 2019

Die Resort Kollektion vom italienischen Label Max Mara erzählt die Geschichte des Hauses. Wie das möglich ist? Lesen Sie selbst …
Reading time 2 minutes

Zwischen Gemälden und Statuen – die diesjährige Max Mara Resort 2019 Show fand in der Collezione Maramotti im italienischen Reggio Emilia statt.  Die Kunstsammlung wurde vom Gründer der Marke, Achille Maramotti, gegründet und 2007 eröffnet. Die Liebe zur Kunst, das private Sammeln von Kunstwerken, das aktive Unterstützen von Künstlern – es gibt auch einen Max Mara Art Prize for Women - sowie das Schöpfen einer imaginären Welt, das die Grenzen der Mode überschreitet, all das gehört zur DNA des Hauses. 

 

Die Collezione Maramotti befindet sich in den ehemaligen Räumlichkeiten des Modehauses. Das Setting ist clean und funktional, anstelle von fleißigen Nähern und Näherinnen bevölkern heute jedoch Kunstwerke die lichtdurchfluteten Räume. Gemälde und Skulpturen von Di Burri, Fontana, Manzoni, Novelli, Twombly, Kounellis und viele andere erzeugen eine ganz besondere Atmosphäre, die auch die Details der Resort 2019 Kollektion prägt. So finden sich die Gips-Kreation Dizzy von Novelli, die gewundenen Kordeln von Anselmo sowie die sich kräuselnden Plissés „Achrome“ von Manzoni in den Designs wieder. 

 

Die Resort 2019 Kollektion spricht nicht nur die Sprache der modernen Kunst, sondern steht auch für moderne Eleganz. Die Silhouetten sind feminin, die Plissés kreieren weiche Formen und sind in neutralen Farben gehalten. Die Stücke umspielen durch ihre Länge das Knie der Trägerin oder reichen bis zu ihren Füßen. 

Das Outerwear, schon immer ein Markenzeichen von Max Mara, bestätigt hier auch erneut die Identität der Marke. Wendbare Kapuzen (auf einer Seite Kaschmir, Nylon auf der anderen), lange und kurze Mäntel, und die innovativste Version: ein androgyner Mantel aus Seidenorganza mit camelfarbener Fütterung. Das Schichtenspiel sowie die Transparenz erinnern an das Gemälde „Sacco e Rosso“ von Burri und repräsentieren eine perfekte Fusion von Leichtigkeit und Struktur. Diese unterstreicht eine Realität die sich nicht an die Location eines Abends in Reggio Emilia festlegt, sondern an die gesamte Story einer Marke der internationalen Avantgarde.

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel