Fashion

Haben Sie schonmal versucht, ein Baguette zu parfümieren?

Fendi und Maison Kurkdijan beleben mit ihrer Kooperation drei bestimmte Sinne neu
Reading time 2 minutes

Gesehen, gerochen, gefühlt: Fendi und Maison Kurkdjian präsentieren ihre erste Zusammenarbeit, die die Welt der Mode und der Parfümerie durch eine spezielle Tradition vereint. Die Begegnung der Baguette Bag und Kurkdjians Duftwelten führte zu einer Idee, die Anfang Dezember während der Design Miami präsentiert wurde: die neue limitierte Edition FENDIFRESENIA Scented Baguette Taschen aus Scented Selleria Leder. Der Duft ist ein Eau de Parfum mit ledrigen Noten und Moschus-Akzenten. Die Taschen beherbergen jeweils ein 5ml Fläschchen FENDIFRESENIA, das auf ein Kärtchen gesprüht, subtil das Innere der Tasche parfümieren kann. Auf der Haut lässt sich die Kreation Francis Kurkdjians natürlich auch tragen. Der französische Parfumeur belebte bereits 2014 die alte Tradition wieder, Leder zu parfümieren und patentierte seine Vorgehensweise anschließend. 

»Eine Tasche ist etwa so Feminines, wie der beste Freund einer Frau. In ihr befindet sich ihr gesamtes Leben, ihre Geheimnisse. Und ein Parfum ist etwas, das für eine Frau unheimlich persönlich ist«, so Silvia Venturini Fendi

Zwei Modelle sind im für Fendi ikonischen gelben Leder vorhanden: eine Baguette Tasche, die auf der Schulter oder als Bauchtasche getragen werden kann, sowie eine Nano Baguette, die bereits ab dem 4. Dezember in der Boutique in Miami erhältlich ist. Die gesamte Kollektion ist ab Mai 2020 weltweit in allen Fendi Boutiquen sowie online verfügbar (#FendiFrenesiaBaguette).

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel