Fashion

Fantasievolle Brücke zwischen den Welten

Shotview & Pietà präsentieren eine limitierte Kollektion
Reading time 2 minutes

Nach einem persönlichen Besuch im Gefängnis von Lima beschloss der fanzösische Designer Thomas Jacob das nachhaltige Label Pietà zu gründen. In der Anstalt kam ihm die Idee, Insassen an Kleidungsprojekten arbeiten zu lassen, nachdem er dort Nähmaschinen gefunden hatte, die nicht mehr benutzt wurden. Seit 2012 investiert er unermüdlich Kraft und Energie in sein Label, das es den Häftlingen ermöglicht, ihre Familie und Kinder zu unterstützen und ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften, während sie auf ihren Prozess warten.

Nun hat er sich mit der renommierten Agentur Shotview zusammengetan.  Diese wurde 2001 von der gebürtigen Peruanerin Kozva Rigaud in Wien gegründet. Es gibt Standorte in Berlin und Paris. Shotview ist mehr als nur das Zuhause des Who-Is-Who der internationalen Fotografenszene. Die Kreativagentur ist die multiversale Schnittstelle eines engen Geflechts aus internationalen Fotografen und Filmemachern, Stylisten und Art Direktoren. Ein beständiger Drahtseilakt zwischen Kreativität und Authentizität, der ohne den unermüdlichen und hochprofessionellen Einsatz der Agenturgründerin Kozva Rigaud unmöglich wäre. Ihr Ziel, eine internationale High Class Agentur zu schaffen, die von Europa aus alle wichtigen Akteure zusammenführt, hat sie längst erreicht.

Die limitierte Kollektion zeigt Werke renommierter Fotokünstler wie Horst Diekgerdes, Ronald Dick, Peter Rigaud, Jacob John Harmer, Caroline Macintosh, Lucian Bor, Roman Göbel, Alex Aikiu und Daniel Roche. Die Shirts sind aus 100% peruanischer Baumwolle gefertigt und mit hochwertigem Vinyldruck versehen. Der Verkaufserlös fliesst zu 100% in die Initiative.

/

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel