Fashion

Familiensache

Tradition, Stil und Perfektion: Feinstes Schuhwerk aus den Niederlanden seit 286 Jahren
Reading time 2 minutes

Ein 30 Meter langes Wandgemälde, des aus Kalifornien stammenden Creature Designers Kevin Bannister, zeigt den Stammbaum einer der traditionsreichsten Familien der Niederlande: die van Bommels. Das  verrückte Kunstwerk, dass sich in der Eingangshalle der Firmenzentrale im niederländischen Moergestel nahe Tilburg befindet verdeutlicht, dass die Familie schon immer besonders war.
Im Jahr 1669 legte Reynier van Bommel  mit dem Kauf eines Betriebsgebäudes im niederländischen Städtchen Breda den Grundstein. Die offizielle Unternehmensgründung  der Schoenfabriek Wed. J.P. van Bommel erfolgte 1734 durch seine beiden Söhne. Seit dem 18. Jahrhundert befindet sich die Zentrale in Moergestel. Schnell machte sich die Manufaktur einen Namen durch hochwertige Herrenschuhe und wurde zum offiziellen Hoflieferanten des niederländischen Königshauses.

In neunter Generation leiten heute die drei Brüdern Reynier (CEO), Pepijn (Commercial Director) und Floris (Creative Director) die Firma. In Moergestel werden nach wie vor rund 25% des Gesamtvolumens gefertigt. Zur Herstellung sind pro Schuh mehr als 280 manuelle Handgriffe nötig. 250 Mitarbeiter zählt das Familienunternehmen mit eigenen 12 Stores in den Niederlanden, Belgien und Deutschland heute.

Den Grundstein für die nächste Generation legte Frans van Bommel, Vater von Reynier, Pepijn und Floris, 1996 mit der Gründung der Zweitlinie Floris van Bommel. Floris ist als zweitältester Sohn das Gesicht der Marke. Er formt mit ausgefallenen Werbeaktionen, für eine posierte er fast nackt nur mit ein paar Schuhen für die intimsten Stellen, das junge und verrückte Image der Linie. Mittlerweile entfallen 60 Prozent der Verkäufe auf die modische Unterlinie. Und auch in Sachen Nachhaltigkeit sind die Holländer schon lange Vorreiter. Bereits 1997, lange vor  dem Dokumentarfilm »An Inconvenient Truth« von Davis Guggenheim und dem wachsenden Interesse der Medien für die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz, war die Schoenfabriek van Bommel der erste Schuhersteller Europas, der einen Schuh mit dem Umweltzeichen anbieten konnte. Im Rahmen eines intensiven Verfahrens wurde für dieses Modell die Fertigungskette von Kuh bis hin zum Endprodukt unter die Lupe genommen. Qualität, Design und Nachhaltigkeit gehen bei den van Bommels Hand in Hand.

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel