Fashion

Denim mit russischem Einschlag

»Diesel Red Tag« präsentiert seine erste Kooperation mit »GR-Uniforma« – dem neuen, auf einem Multimedia-Projekt basierenden Label des Moskauers Gosha Rubchinskiy
Reading time 1 minutes

Inspiriert von der Zeit kurz nach Auflösung der Sowjetunion und russischer Jugendkultur, bleibt Modedesigner Rubchinskiy auch beim gemeinsamen Projekt mit Diesel seinen Hauptmotiven treu. Bei den über 70 Teilen der »Diesel Red Tag X GR-Uniforma«-Kollektion treffen russische Avantgarde-Momente und -Bewegungen auf Referenzen an die Künstler El Lissitzky und Kasimir Malewitsch, den Theaterregisseur und Produzenten Wsewolod Meyerhold sowie den Musikpionier Igor Strawinsky.

Das für Diesel so wichtige Element Denim erscheint mit Farbverläufen in Ombré oder überraschenden Patchwork-Elementen auf Jacken, Overalls und Hosen. Sportswear-Einflüsse wie Boxhosen und Tank-Tops sorgen für ein nostalgisches Flair, Silhouetten von Workwear und Denim-Formen der Neunziger für einen modernen Touch. »Gosha ist ein großartiger Vertreter der Straßenkultur. Er verlieh den Produkten von Diesel seine Ästhetik und Sensibilität, indem er eine Sonderkollektion entwickelte, die in Berlin in unserem neuen Pop-up-Store präsentiert wurde«, so Renzo Rosso, Gründer von Diesel. Noch bis zum 25. Mai gibt es die Kollektion in der Berliner Torstraße zu sehen, danach kann sie weltweit in ausgewählten Stores und online geshoppt werden.

Pop-up-Store:
Torstraße 67 
10119 Berlin

www.diesel.com

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel