Fashion

COLMAR – Eine lange Liebesgeschichte für Sport

von Camilla
29.09.2017
Sport zeichnet deinen Charakter aus. Der Stil ist, was du in deiner täglichen Aktivitäten bist. Innovation wird durch Details gemacht, die die Perfektion schaffen. Seit über 90 Jahren vereinigt der Sportbekleidungshersteller Colmar den Stand der Technik in den Bereichen der technischen Forschung und des komfortablen Lebens.

Manifattura Mario Colombo wurde im Jahr 1923 von Mario und Irma gegründet. Am Anfang stellten sie Herrenhüte und Gamaschen her und erst später sind sie zu COLMAR geworden. Zwischen 1923 und 1936 wuchs das Unternehmen kontinuierlich. In diesen Jahren überwand es  Finanzkrisen und erweiterte den Markt auf Ägypten und den Iran, aber die Sanktionen, die von den Vereinten Nationen - nach dem Zweiten Weltkrieg aufgrund des Krieges des Faschisten mit Äthiopien - auferlegt wurden, beschränkten die Exporte. Im Jahre 1944 meisterte Irma mehrere Schwierigkeiten. Sie gewann eine Ausschreibung, um die Sahara-Uniformen für die französische Fremdenlegion bereitzustellen. Im Jahr 1948, als Vittorio Fossati Bellani der technische Direktor des italienischen Ski-Teams wurde, begann Colmar seine bekannteste Partnerschaft mit FISI (der italienische Wintersportverband), die bis 1992 fortgesetzt werden sollte. Durch diese Partnerschaft verbesserte das Unternehmen ihre Technologie und den Stil ihrer Trainingsanzüge und Materialien. Olimpionica wurde in diesen Jahren hergestellt. Aufgrund der sehr engen Interaktion mit den Athleten, die die Familie besuchten und mit ihnen Tee tranken, konnte Colmar seine größte Innovation erschaffen: die Verwendung von Seitenwänden in die Poplin Jacke.

Zur dieser Zeit wurde das Unternehmen, dank seiner Athleten und der Handelsbranche, sehr beliebt. In der Tat, wurde die Suche nach neuen Produkten dringender und der Fokus wurde auf neue Materialien, Formen und Details verschoben. FIAT und Moto Guzzi überprüften ihre Produkte und halfen ihnen ihre Produktion interessanter und resistenter für Profis und Kunden zu machen. Im Jahr 1992, als die Partnerschaft mit FISI endete, hatte das Unternehmen einen großen schwierigen Moment;  Das Unternehmen verlor ihr Ansehen und die Glaubwürdigkeit in der  Welt der Sportkleidung. Ein Jahr später beschlossen sie, in die Weltmeisterschaften zu investieren. Schließlich verhalf  dieser Schritt dem Unternehmen eine neue globale Sichtweite zu bekommen. Ebenso erlaubte es dem Unternehmen, die Marketingstrategien neuer Wettbewerber und internationaler Ladeketten zu überwinden. Darüber hinaus stimulierte dieser Schritt Colmar, sich weiter zu entwickeln und innovativ zu bleiben.

Täglich  wird Colmar von vielen Athleten und Mannschaften auserwählt : Equipes de France de Ski, Liechtensteinischer Skiverband, Alexis Pinturault, Adrien Theaux, Tina Weirather, Luca Tribondeau, Richard Amacker, Giorgio Rocca, Gauthier de Tessieres, Daniela Ceccarelli, Stephan Eberharter, Christian Ghedina, Alejandro Canizares , Andrea Pavan, Edoardo Molinari, Romain Langasque, Renato Paratore.

Colmar ist ein wichtiger Ski-und Golfpartner. Seit 2009 präsentiert es Colmar Originals , eine Sonderlinie, die sein klassisches Logo aufnimmt und sich auf Lifestyle-Produkte spezialisiert hat. Diese Produkte verkörpern das Urmerkmal von Colmar in Bezug auf Materialien, Formen und Inspiration. Das Unternehmen wird heutzutage von der vierten Generation geleitet.

storia_09.jpg
storia8.jpg
storia10.jpg

Übersetzung von Marika Zaramella

Artikel teilen

Tags

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel