Beauty

Olfaktorische Trilogie

Ein Schauspieler mit Duftambitionen, unisex zum Layern und eine duftende Hommage an Vollblutpferde
Reading time 3 minutes

Ein edles Parfum erkennt man sofort am Geruch, doch die Unterschiede zwischen außergewöhnlich und alltäglich sind weitaus größer. Viele sehnen sich heute nach ausdrucksvollen echten Düften, die das Thema Parfumkunst, wie man es von früher einmal kannte, in den Fokus stellen. Fast täglich kommen neue Kreationen dazu und das Angebot ist schier überwältigend. Neben den großen Modehäusern hat auch längst eine ganze Flut an Celebrites eigene Düfte. Da den Überblick zu behalten fällt nicht gerade Leicht. Eine Abgrenzung von der Masse ist der Schlüssel. Wir haben drei neue Duftlabels entdeckt, mit denen man endlich mal wieder experimentieren kan:

Die Geschichte von Rook ist ein wenig speziell. Gründer und Parfumeur Nadeem Crowe  hat angefangen als Arzt und Schauspieler. Er war aber schon immer ein Liebhaber von Düften und liebt die Art und Weise, wie sie Emotionen hervorrufen und uns an einen Ort oder zu einer Zeit bringen. Crowe begann sich mit der Parfümerie zu beschäftigen  und fand sich dann eines Tages in Lausanne in der Schweiz beim Parfümeur Philippe K wieder. Dort perfektionierte er seine Fähigkeiten und erweiterte sein Wissen über Duftkreationen. Beim Spiel mit ätherischen Ölen und Chemikalien herum fand er heraus, dass er ziemlich gut darin war. Jetzt, zwei Jahre später, veröffentlicht Rook eine Trilogie mit drei einzigartigen Düften.

Cassili, Delina, Athalia – die Parfums de Marly sind eine Hommage an die rassigen Vollblut-Pferde, die Ludwig XV. mit größter Leidenschaft züchtete. Ihre königlichen Stallungen waren im Schloss Marly untergebracht. Repliken der Statuen säumen die Pariser Champs-Élysées an deren Übergang auf den Place de la Concorde, während die Originale der »Les Chevaux de Marly« mittlerweile im Louvre ihr Zuhause gefunden haben. Die Duftlinie  vereint die Leidenschaften Ludwigs des XV. – Parfums und Pferde. Die als olfaktorische Hommage an jene grandiosen Parfumkreationen der damaligen Zeit gedachten Düfte sind benannt nach edlen Pferderassen und zeichnen sich zudem durch aufwändig geschmückten Flakons aus.

Das Label Bon Parfumeur bietet ein breitgefächertes Sortiment an unterschiedlichen Düften, mit über 300 Kombinationsmöglichkeiten. Dadurch kann sich jeder seinen individuellen Duft zusammen stellen und erschafft sich ein ganz eigenes Dufterlebnis. Zwei Jahre lang hat Ludovic Bonneton, leidenschaftlicher Sammler und Parfumliebhaber, zusammen mit renommierten Duftexperten,15 Duftkreationen aus den verschiedenen Duftfamilien entwickelt. Die in Frankreich entwickelten Unisex-Parfums stehen sowohl für sich alleine, laden aber dazu ein, kreative Neukreationen zu mixen und seine persönliche Duftspur zu verströmen. Das neueste Projekt ist eine Kollaboration mit dem britischen Label YMC.

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel