Beauty

Königliches Wachs

Schon Ludwig XIV. erhellten die kunstvollen Kerzen von Cire Trudon
Reading time 2 minutes

Als Claude Trudon im Jahr 1643 als Händler nach Paris kam, konnte er noch nicht absehen, dass nach ihm mal ein echtes Duftimperium benannt sein würde. Durch eine glückliche Ehe wird er Inhaber einer Boutique in der Rue Saint-Honoré, im Viertel Saint-Roch. Dort ist er nicht nur als Lebensmittelhändler tätig, sondern auch als Kerzenhändler und Wachszieher. Er beliefert seine Kunden mit Kerzen für die häusliche Beleuchtung und für Kirchengemeinden. Zu Beginn der Herrschaft von Ludwig XIV. gründet Maître Trudon eine kleine Familienmanufaktur, die seinen Namen trägt und seinen Erben einmal ein Vermögen einbringen soll.

Sein Sohn Jacques folgt seinem Beispiel und wird selbst Wachszieher und Drogist. Steil bergauf ging es als er zum offiziellen Apotheker und Branntweinbrenner von Königin Marie-Thérèse, der Gemahlin des Königs, ernannt wurde. Ab 1687 ist er ständiger Gast am Hof von Versailles. Und so übernimmt 1737 der Familienerbe Jérôme Trudon eine der bekanntesten Wachsfabriken der damaligen Zeit: die Königliche Wachsmanufaktur. Das Haus beliefert den Hof von Ludwig XIV., sowie die großen Kirchen Frankreichs. Mittlerweile beschäftigt die Manufaktur mehr als einhundert Arbeiter.

Noch heute lässt sich das Werk im südlich von Paris gelegenen Antony besichtigen. Es wird zum Teil im Verzeichnis historischer Baudenkmäler geführt. Durch wiederholte Modernisierungen und unentwegtes Anpassen an den Lauf der Zeit überdauert die Manufaktur die Jahrhunderte. Für die stets innovative Intelligenz der umgesetzten fachlichen Expertise wird ihr bei der Weltausstellung 1889 eine Goldmedaille verliehen, weitere Preise folgen. Auch heute noch ist die Maison Trudon der Kerzenlieferant zahlreicher Kirchen. 

Die Maison Cire Trudon ist heute die älteste Wachsmanufaktur der Welt und hat bereits für große Häuser wie Hermès, Guerlain und Dior Kerzen von höchster Qualität geschaffen und war dabei stets auf die Traditionen des Hauses bedacht.

/

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel