Uhren

Saving The Rhinos

Die Schweizer Uhrenmanufaktur Hublot und die Organisation SORAI vereinen ihre Kräfte zum Schutz der Nashörner
Reading time 2 minutes

Noch zu unseren Lebzeiten könnten zwei Drittel aller Nashornarten aussterben. Dabei ist nicht nur die Artenvielfalt bedroht, sondern auch das biologische Gleichgewicht in Gefahr. Der Ex-Kapitän der englischen Cricket-Nationalmannschaft Kevin Pietersen setzt sich mit seiner Organisation SORAI (Save Our Rhino Africa India) für den Kampf gegen Wilderei ein. Hublot ehrt nun das Engagement des 39-jährigen Sportlers mit der neuen »Big Bang SORAI«-Uhr. Ein Modell mit sandfarbenem 45-mm Keramikgehäuse. Auf 100 Exemplare limitiert, geht der Großteil des Verkaufserlöses an die Organisation Care For Wild. Dieses weltweit größte Nashorn-Waisenhaus nimmt Baby-Nashörner auf, die aufgrund der Wilderei von ihren Eltern getrennt wurden. 

/

Die 100 Personen, die mit dem Kauf dieser exklusiven Uhr zur Initiative beitragen, unterstützen gleichzeitig auch die Organisation South African National Parks. Mit dem Erlös sollen neue Airbone-Wärmebildkameras angeschafft werden, um die Flächen effizienter gegen Wilderei schützen zu können. 

»Die Wilderei und der illegale Handel mit den Hörnern des Nashorns wurde letzten August in Genf beim Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen (CITES) diskutiert. Dies zeigt die Dringlichkeit, Maßnahmen zu ergreifen. Schneller als die Wilderer zu sein ist jedes Mal aufs Neue ein Wettlauf mit der Zeit. (…) Wir sind stolz und glücklich, Kevin Pietersen und SORAI bei diesem Kampf für die zukünftigen Generationen und die weltweite biologische Vielfalt zu unterstützen«, so Ricardo Guadalupe, CEO von Hublot, über das Projekt.

Hublot Saving the Rhinos

Ähnliche Beiträge

Vorgeschlagene Artikel